Tagesworkshop mit Andreas Schulz: Bossa Nova und Latin-Guitar

 

Samstag, 2. Juli 2022, 10-18 Uhr in Osnabrück

 

Andreas-Schulz-2020-12-08_Lr5-28 

 

 


 

Worum geht's?

 

Andreas Schulz ist Spezialist für groovende Begleitgitarre in lateinamerikanischen Stilrichtungen – was nicht zuletzt sein beliebtes Gitarrenlehrbuch ‚Bossa Nova Basics‘ beweist. Anhand populärer brasilianischer Stücke wird es um die typischen Akkordklangfarben dieser Musik gehen und natürlich um deren fließende Rhythmik. Ergänzend werden weitere Latin-Spielweisen erläutert, etwa Montunos oder Tango-Patterns. Der erfahrene Dozent versteht es, auch musikalisch komplexe Sachverhalte verständlich zu erklären und ganz praktisch auf der Gitarre zu demonstrieren.

Dieser Workshop ist für mittelweit fortgeschrittene Gitarristen gedacht, die schon erste Erfahrungen mit einfachen Jazz-Akkorden gemacht haben und leichte Fingerstyle-Patterns spielen können. Teilnehmen kann man mit Nylon- wie mit Steelstring-Acoustics; das Notenmaterial wird auch in Tabulatur vorliegen.

 

 


 

Über Andreas Schulz

 

Andreas Schulz ist Musik-Profi seit Mitte der 1980er Jahre. Er absolvierte ein Privatstudium bei dem Jazzgitarristen Michael Sagmeister und bildete sich in internationalen Meisterklassen mit führenden Musikern wie John Abercrombie, Ralph Towner, Dave Liebman oder Mick Goodrick weiter. Referenzen sind u.a. das Orchester des Frankfurter Varieté Theaters Tigerpalast (musikalischer Leiter seit 1996), ausgedehnte Gastspielreisen und Medienpräsenz (Rundfunk/Fernsehen) mit dem Kabarettisten Michael Quast oder eine Europa-Tournee mit der Broadway-Musical-Produktion ‚Elvis - The Legend‘.

Seit 1998 ist Andreas Schulz als Musikjournalist tätig, seit 2005 ist er Chefredakteur der Fachzeitschrift AKUSTIK GITARRE (www.akustik-gitarre.com). 2009 erschien das Gitarrenlehrwerk ‚Bossa Nova Basics‘ im Verlag Acoustic Music Books. Seit 2011 ist er Chefredakteur des Workshop-Magazins ACOUSTIC PLAYER (www.acoustic-player.de). Für die newmusic.academy stand er als Dozent der DVD ‚Jazz Guitar Starter‘ vor der Kamera und hat die multimedialen Lehrgänge ‚Rockgitarre‘ und ‚Akustikgitarre‘ ausgearbeitet, die von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zertifiziert sind und für die ordnungsgemäße Ausbildung zum Berufsmusiker anerkannt wurden.

2020 erschien mit ‚Poem For A Glacier‘ eine überwiegend akustisch eingespielte Solo-CD, die von der Gitarren-Szene und den Medien gleichermaßen gelobt und geliebt wurde. 2021 erschien die Ensemble-CD ‚The JOBIM Sessions‘, die im Herbst 2021 für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert wurde.

Andreas Schulz versteht es, in seinen Unterrichtsmaterialien und Workshops alle Aspekte des Gitarrespielens leicht verständlich und doch musikalisch vollwertig zu präsentieren; mit seinen Büchern und DVDs haben unzählige Gitarrenschüler erfolgreich ihr Spiel verbessert.

Mehr Infos:

www.andreasschulz.de

 


 

Wie gut muss ich sein?

Voraussetzungen: Kenntnis von Basisakkorden, Powerchords und gängigen Barré-Griffen, Beherrschen einfacher Strumming-Rhythmen, Spielen einfacher Fingerpicking-Patterns. Noten Kenntnisse sind von Vorteil aber keine Bedingung, das gesamte Material steht auch in TABs zur Verfügung.

Wieviele Leute werden kommen?

Die Teilnehmerzahl ist diesmal auf höchstens 12 Teilnehmende begrenzt.

Wo findet das statt?

Im
GUITAR BASAR
Arndtstraße 20
49080 Osnabrück
Tel. 0541 / 200 18 33

Der Workshop selbst findet eine Etage über dem Laden, im Großen Saal des »» Kulturzentrum Lutherhaus, statt. Der Saal ist für weit mehr als 200 Leute ausgelegt - Platz genug also, auch in Corona-Zeiten.

Und die Uhrzeit?

Beginn gegen 10 Uhr, enden wird der Workshop gegen 18h00. Mittagspause von 13 bis 15 Uhr.

Was kostet's?

Die Teilnahmegebühr liegt bei € 85,-.

Wo melde ich mich an?

Direkt im »» GUITAR BASAR - oder formlos per E-Mail unter michael@acoustic-music.de. Telefonisch auch unter 0541 / 200 18 33

Ich habe noch Fragen!

Kein Problem. E-Mail an michael@acoustic-music.de, oder telefonisch unter 0541 / 200 18 33