Tagesworkshop mit Andreas Schulz: Spicy Chords

 


 

Tagesworkshop "Spicy Chords"
mit Andreas Schulz

Samstag, 10. Oktober 2020 in Osnabrück
- Leider ausgebucht! -

 

Andreas Schulz 
Foto: Peter Finger

 

 


 

Neu bei uns: Tagesworkshops

 

Nach dem anhaltend großen Erfolg unserer Workshop-Wochenenden bieten wir ab sofort in unregelmäßigen Abständen auch Tagesworkshops zu verschiedenen Themen an.
Sie finden in der Regel am Samstag von 10-13 sowie 15-18 Uhr statt.

Im Oktober kommt Andreas Schulz zu uns - sein Thema: "Spicy Chords"

 


 

Thema des Workshops: Spicy Chords

 

Wollen wir interessant klingende Akkorde nur den Jazzgitarristen überlassen? Können nur Profizupfer erweiterte Akkorde spielen? Nein! Jeder Gitarristen hat die Möglichkeit, mit technisch einfachen Tricks sein Akkordrepertoire zu erweitern und Klänge zu finden, die deutlich professioneller und virtuoser klingen als die gewohnte Standardkost.

Im Workshop SPICY CHORDS zeigt AKUSTIK-GITARRE-Chefredakteur Andreas Schulz, wie man bekannte einfache Griffe aufpeppt. Im ersten Schritt geht es um allseits bekannte Akkorde, in denen ganz viel Potential für Verzierungen und Erweiterungen steckt. Danach erweitern wir unsere Übersicht über das Griffbrett und kombinieren offen schwingende Saiten mit gegriffenen Tönen im oberen Halsbereich. Einen größeren Raum einnehmen werden auch einfache Shapes, die durch Verschieben immer wieder neue Akkordklangfarben erzeugen. Baut man diese Elemente in die eigene Songbegleitung ein, eröffnet sich eine ganz neue Welt von Sounds!

Spielen kann man all das auch ohne tiefere Harmonielehrekenntnisse. Auf Wunsch können aber auch harmonische Basics und einfache Akkordanalysen thematisiert werden. Das Ziel dieses Tagesworkshops: Ihr geht nach Hause mit einem großen Paket an neuen Akkorden und Klängen. Ist diese Tür erst einmal geöffnet, werdet ihr selbst immer neue Anwendungen dafür finden.

Wir werden Musikbeispiele in Fingerstyle- und Strumming-Technik spielen, außerdem mit einfachen Picking-Patterns arbeiten. Geeignet ist dieser Workshop für alle mittelweit fortgeschrittenen Spieler, die über ein Grund-Repertoire an gängigen Akkordgriffen verfügen ("Cowboy-Chords") und in der Anschlaghand über erste Erfahrungen mit einfachen Techniken von Strumming und Fingerpicking verfügen.

 

 


 

Über Andreas Schulz

 

Andreas Schulz ist Musik-Profi seit 1985. Er absolvierte ein Privatstudium bei dem Jazzgitarristen Michael Sagmeister und bildete sich in internationalen Meisterklassen mit führenden Musikern wie John Abercrombie, Ralph Towner, Dave Liebman oder Mick Goodrick weiter. Referenzen sind u.a. das Orchester des Frankfurter Varieté Theaters Tigerpalast (musikalischer Leiter seit 1996), ausgedehnte Gastspielreisen und Medienpräsenz (Rundfunk/Fernsehen) mit dem Kabarettisten Michael Quast, eine Europa-Tournee mit der Broadway-Musical-Produktion ‚Elvis - The Legend‘.

Seit 1998 ist Andreas Schulz als Musikjournalist tätig, seit 2005 ist er Chefredakteur der Fachzeitschrift AKUSTIK GITARRE. 2009 erschien das Gitarrenlehrwerk ‚Bossa Nova Basics‘ im Verlag Acoustic Music Books. Für die newmusic.academy hat er die multimedialen DVD-Lehrgänge ‚Rockgitarre‘ und ‚Akustikgitarre‘ ausgearbeitet, außerdem stand er als Dozent der DVD ‚Jazz Guitar Starter‘ vor der Kamera. Andreas Schulz versteht es als Experte, in seinen Unterrichtsmaterialien alle Aspekte des Gitarrespielens leicht verständlich und doch musikalisch vollwertig zu präsentieren; mit seinen Büchern und DVDs haben unzählige Gitarrenschüler erfolgreich ihr Spiel verbessert.

Mehr Infos:

www.andreasschulz.de

 


 

 


 

Wieviele Leute werden kommen?

Die Teilnehmerzahl ist auf höchstens 12 Teilnehmer begrenzt.

Wie gut muss ich sein?

Geeignet ist dieser Workshop für alle mittelweit fortgeschrittenen Spieler, die über ein Grund-Repertoire an gängigen Akkordgriffen verfügen ("Cowboy-Chords") und in der Anschlaghand über erste Erfahrungen mit einfachen Techniken von Strumming und Fingerpicking verfügen.

Wo findet das statt?

Im
GUITAR BASAR
Arndtstraße 20
49080 Osnabrück
Tel. 0541 / 200 18 33

Der Workshop selbst findet eine Etage über dem Laden, im Großen Saal des »» Kulturzentrum Lutherhaus, statt. Der Saal ist für 280 Leute ausgelegt - Abstand halten ist im Saal also kein Problem.

Und die Uhrzeit?

Beginn gegen 10 Uhr, enden wird der Workshop gegen 18h00. Mittagspause von 13 bis 15 Uhr.

Was kostet's?

Die Teilnahmegebühr liegt bei € 85,-.

Wo melde ich mich an?

Direkt im »» GUITAR BASAR - oder formlos per E-Mail unter michael@acoustic-music.de. Telefonisch auch unter 0541 / 200 18 33

Ich habe noch Fragen!

Kein Problem. E-Mail an michael@acoustic-music.de, oder telefonisch unter 0541 / 200 18 33

Ich brauche ein Hotel.

Auch wenn es nur ein Tagesworkshop ist - wir arbeiten seit Langem mit einigen Hotels in der Umgebung zusammen und nennen euch gern gute Adressen in allen Preislagen.

Gibt's sowas bei euch schon länger?

Mit den Tagesworkshops haben wir vor gar nicht nicht allzulanger Zeit begonnen.

Als Dozenten waren bislang bei uns: Don Ross - Biber Herrmann - Andreas Schulz - Christina Lux - Jens Filser - Markus Segschneider - Jens Kommnick - Dave Goodman - Adam Rafferty - Sönke Meinen - Rainer Mafra. Weitere Tagesworkshops sind bereits in Planung!

Aber dann gibt's natürlich noch unsere Guitar Meetings am Samstagmorgen - und natürlich unsere (fast schon legendären) Workshopwochenenden, organisiert vom LUTHERHAUS. Wo und wann, das erfahrt ihr auch in unserem Newsletter - gleich »» HIER abonnieren!