Doan, John

John Doan

John Doan


Poesie auf 20 Saiten
John Doan ist einer der wenigen Meister der zwanzigsaitigen Harfen-Gitarre. Mit einer Vielzahl von Bass- und Diskantsaiten, die ober- und unterhalb der sechs Saiten einer konventionellen Gitarre angebracht sind, erzeugt dieses seltene Instrument ein Klangspektrum, das dem einer irischen Harfe sehr nahe kommt. Doan, der in den USA klassische Gitarre und in den Niederlanden Renaissance- und Barocklaute studiert hat, begeistert sein Publikum seit den 80er Jahren mit der Magie keltischer Musik. Er spielte mit Donovan, Larry Carlton und Rickie Lee Jones. Sein Album „Eire – Isle of the Saints“ wurde mit dem Award „Best Celtic Album of the Year“ ausgezeichnet. Mit seiner Harfen-Gitarre erschafft John Doan eine musikalische Poesie, die keltische Musik mit den Einflüssen des Fingerstylisten John Fahey, der Eleganz des Lautenisten John Dowland und der klassischen Spielweise von Julian Bream zu einem wunderbaren Klangerlebnis verbindet.