Jones, Chris

Chris Jones

Chris Jones

(11.11.1958 - 13.09.2005)
Unter Liebhabern feinster Gitarrenmusik genießt Chris Jones zurecht Kultstatus. Der Werdegang des im Alter von nur 46 Jahren verstorbenen Amerikaners war ungewöhnlich - mit 14 wurde er als „Junger Komponist des Jahres“ beim renommierten Peabody Conservatory in Maryland, USA ausgezeichnet. Danach entdeckte er Folk und Blues und kehrte der Klassik den Rücken, obwohl die klassische Ausbildung in seiner späteren Arbeit immer herauszuhören war. Sein filigranes, fantasievolles und packendes Gitarrenspiel war einmalig und machte ihn, zusammen mit seinem ausdrucksvollen Gesang und seiner Begabung als Songschreiber, schon Anfang der 80er Jahre bekannt. Neben zahlreichen Aufnahmen als Studiomusiker und drei Soloplatten veröffentlichte Chris Jones zwischen 1995 und 2005 vier CDs auf AMR im Duo mit dem britischen Mundharmonika-Virtuosen Steve Baker, die ihre beseelte Zusammenarbeit bestens dokumentieren und Jones‘ eigenwillige Fusion aus Folk, Rock, Blues und Country eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Steve Baker


*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand